Bodenrichtwerte: Die aktuelle Entwicklung in München

Wie sind die Bodenrichtwertsteigerungen aus Finanzierungssicht zu bewerten?

Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Bereich der Landeshauptstadt München hat kürzlich die Bodenrichtwerte zum 31.12.2020 veröffentlicht. Merkliche Erhöhungen sind insbesondere in den Bereichen zu erkennen, in denen in den letzten Jahren großflächige Neubauten errichtet wurden und damit städtebauliche Entwicklungen erfolgten.

Gerade in den guten bzw. durchschnittlichen Lagen ist die Erhöhung der Bodenrichtwerte von 31.12.2012 auf 31.12.2020 teilweise über 200 %, in der Regel jedoch über 100 %.

Ein Beispiel: Die Bebauung in Freiham hat für den Altbestand zu einer extremen Erhöhung geführt. So sind die Grundstücke beispielsweise in der Kallmünzer Straße von € 900/m² (31.12.2012) auf € 2.000/m² (31.12.2020), also um ca. 123 % gestiegen.

Was bedeutet das für die Finanzierung von Immobilien?

Die Banken verwenden die Bodenrichtwerte als Grundlage zur Ermittlung des Bodenwertes. Durch die gestiegenen Werte erhöht sich auch die Beleihungsmöglichkeit – also der auf die Immobilie abgestellte, mögliche Kreditbetrag. Gleichzeitig sinkt bei bestehenden Finanzierungen der ungesicherte Kreditanteil für die Banken. Oftmals sind auch die Finanzierungszinsen an die Beleihung gekoppelt – so dass sich die gestiegenen Bodenrichtwerte auch positiv auf die Konditionen auswirken.

Somit sind die Bodenrichtwertsteigerungen aus Finanzierungssicht grundsätzlich positiv zu bewerten.

ACCONSIS Insider-Online am 06.10.2021

Die Immobilie als stabile Vermögensanlage?

Im INSIDER-ONLINE Seminar am 06. Oktober 2021 führen wir Sie durch die möglichen Strukturen einer Immobilieninvestition und erläutern Finanzierungspielregeln, die es dabei zu beachten gilt.

  • Welche steuerlichen Überlegungen sollten im Vorfeld getroffen werden?
  • Was gilt es zu beachten, damit eine Immobilie, eine lohnende Investition ist?
  • Wie kann man möglichst zügig mit einer passenden Finanzierung aufwarten?
  • Was tun, wenn ein passendes Objekt gefunden wurde und es „Knall auf Fall“ zu einem Kaufvertragsabschluss kommen soll?

Erfahren Sie mehr zur Veranstaltung und melden Sie sich an!

ACCONSIS Insider-Online am 22.09.2021

Lebenszyklus Immobilie: Wie sieht der aus der Investitionsperspektive aus?

Im INSIDER-ONLINE Seminar am 22.09.2021 geben wir Ihnen einen Gesamtüberblick zum Lebenszyklus einer Immobilie – von der Planung bis zum Abriss. Erfahren Sie Tipps & Tricks für Finanzierungsanlässe im Lebenszyklus einer Immobilie.

  • Was versteht man unter dem Lebenszyklus einer Immobilie?
  • Welche Stationen im Immobilienzyklus gibt es von der Anschaffung bis zur Übergabe / Verkauf?
  • Selbstnutzung oder Vermietung: Welche Finanzierungsaspekte gilt es jeweils zu berücksichtigen?
  • Tipps & Tricks – auf was ist besonders zu achten?

Erfahren Sie mehr zur Veranstaltung und melden Sie sich an!

Neue Bundesförderung belohnt Energieeffizienz

Höhere Kredite und Zuschüsse für private Bauherren und Sanierer.

Seit 1. Juli 2021 gilt die neue „Bundesförderung für effiziente Gebäude“ (BEG). Damit wird Förderung von Energieeffizienz und erneuerbaren Energien erstmals unter einem Dach zusammengeführt. Und die energetische Gebäudeförderung in Umsetzung des Klimaschutzprogramms 2030 vollständig neu aufgestellt und weiterentwickelt.

Beim Bauen und Sanieren spielen zukünftig Nach­haltigkeit, Digitalisierung und erneuerbare Energien eine größere Rolle. Maßnahmen in diesen Bereichen werden daher mit einer höheren Förderung belohnt. Ein Beispiel: Sie erhalten bis zu 75.000 Euro Zuschuss, wenn Sie Ihr Ein­familien­haus sanieren und dabei die Stufe „Effizienz­haus 40“ mit einer Erneuerbaren-Energien-Klasse  erreichen. Höhere Förderung erhalten Sie auch, wenn Sie für Ihr Wohn­gebäude einen individuellen Sanierungs­fahrplan erstellen lassen und vollständig umsetzen.

Weitere Vorteile seit 01.07.2021:

  • Nur noch ein Antrag erforderlich – darin enthalten sind auch die Fach­planung und Baubegleitung.
  • Wahlweise zinsgünstiges KfW-Darlehen mit Tilgungszuschuss oder
  • Nur Zuschuss der KfW (unabhängig davon ob Sie einen Kredit benötigen oder ggf. frei finanzieren)
Quelle: https://www.kfw.de/KfW-Konzern/Newsroom/Themen-kompakt/BEG/

+49 89 547143
finanzierung@acconsis.de
Newsletter abonnieren